Skip to main content

Warum dauert der Scanprozess bei Negativen länger als bei Dias?

Wer sich schon einmal einen Diascanner Test und Daten der Filmscanner etwas näher angeschaut hat, dem wird aufgefallen sein, dass der Scan eines Negativs deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt als der eines Dias.

Sollte in der Praxis schon einmal ein Vergleich gezogen worden sein, so fällt dies ebenfalls auf. Und es lässt sich in puncto Zeitunterschied feststellen, dass der Scan eines Negativs etwa zwei bis viermal so lang dauert, wie der eines Dias.

Gründe für den Zeitunterschied

Aber warum ist es so, dass der Negativscan ein Vielfaches der Zeit benötigt? Beim Scannen des Dias erfolgt die Durchleuchtung der Vorlage und dabei wird das sogenannte transmittierte Licht in direkte Bildpunkte verwandelt.

Das Scannen von Negativen erfordert darüber hinaus eine Farbinvertierung und das Herausrechnen der gelb-orange gehaltenen Trägerschicht. Die Bearbeitungsschritte sind beim Negativscan im Zuge dessen deutlich vielfältiger und für den Scanner arbeitsintensiver.

Sale
Rollei PDF-S 240 SE - Multiscanner für Fotos, Dias und Negative, sekundenschneller Scanvorgang, inkl. Bildbearbeitungssoftware - Schwarz
1138 Bewertungen
Rollei PDF-S 240 SE - Multiscanner für Fotos, Dias und Negative, sekundenschneller Scanvorgang, inkl. Bildbearbeitungssoftware - Schwarz
  • Fotogrößen: 9 x 13 cm, 10 x 15 cm und 13 x 18 cm - Bilder ohne Computer scannen
  • 2,4 Zoll (6,1 cm) TFT-LCD Farbmonitor und Mini USB 2.0-Anschluss
  • Einfache Handhabung und sekundenschneller Scanvorgang und 2-in-1 Speicherkartenslot (SD/SDHC/MMC)
  • Scan-Qualität Foto: Bis zu 2.592x1.850 (13x18cm Foto, 1800 dpi) - Scan Qualität Dia/Negativ: 2.760x1.840 (1800 dpi)
  • Lieferumfang: Rollei PDF-S 240 SE Multiscanner für Negative, 1 Halterung für Dias, 4-in-1 Halterung für Fotos (13 x 18 cm, 10 x 15 cm und 9 x 13 cm), USB-Kabel, USB-Netzgerät, Bildbearbeitungssoftware (BlazePhoto 2.0)

Wie lange dauert der Scanvorgang normalerweise?

Pauschal gibt es auf diese Frage keine Antwort, denn Zeit des Scanvorgangs richtet sich sowohl nach dem gewählten Scanner als auch nach der gewünschten Auflösung. Jeder Diascanner verfügt jedoch über eine ungefähre Angabe innerhalb der Detailinformationen des Gerätes. Wer viele Dias scannen möchte, sollte auf einen hochwertigeren Diascanner zurückgreifen als jemand, der nur ab und an eine Handvoll Dias digitalisieren will.

Die Schnelligkeit des Scannens richtet sich aber auch danach, ob der Diascanner über einen automatischen Einzug für die Dias verfügt oder diese von Hand nachgelegt werden müssen. Gerade bei größeren Stückzahlen kommt der Punkt in Bezug auf die gesamte Zeit, welche der Vorgang in Anspruch nimmt, enorm zum Tragen und sollte ein ausschlaggebendes Kriterium für den Kauf des Diascanners sein.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *